Drahtzug als Arbeitgeber

Icon: Drahtzug als Arbeitgeber

Wir sind Drahtzug

Ein starkes Team besteht aus stolzen Angestellten, die sich mit Freude und Leidenschaft für ein gemeinsames Ziel engagieren. Darum fördern wir unsere Angestellten individuell, mit hoher Wertschätzung und einer transparenten Kommunikation. Wir unterstützen jede Person in ihrer Selbständigkeit und legen grossen Wert auf eine nachhaltige, respektvolle Zusammenarbeit. Gemeinsam schaffen wir (Lebens)qualität und schreiben die Drahtzug-Geschichte weiter.

Hier sind Sie in guten Händen
Vorteile einer Integration von Menschen mit psychischer Beeinträchtigung mit Drahtzug
Drahtzug hat 300 Mitarbeitende und 60 Begleitende und Führungskräfte Vorteil Drahtzug: Transparenz und Effizienz Vorteil Integration bei Drahtzug: Permanente Aus- und Weiterbildung
Icon Sonne
Werden Sie ein Teil
unseres Teams

Drahtzug:
ein Starkes Team

3 Fragen an
Mitarbeiter bei Drahtzug

T. W., Mitarbeitender im Arbeitstraining
Office

Was hat Sie während der Ausbildung besonders gestärkt?

Ich denke vor allem an das unterstützende Team, die Ausbildungsbetreuer und das tolle Arbeitsklima.

Wie haben Sie die Zeit im externen Praktikum erlebt?

Der Einblick in die Treuhandbranche war sehr spannend. Mein Know-how rund um die Finanzbuchhaltung konnte ich dadurch vertiefen. Zu meinen Aufgaben zählte vorwiegend die Kontierung und Verbuchung der Bankbelege.

Was schätzen Sie am Drahtzug Arbeitsklima besonders?

Ich schätze am meisten den tollen Zusammenhalt im Team und die abwechslungsreiche Arbeit.

3 Fragen an
Mitarbeiterin bei Drahtzug

Sandra Heuer, Praktikantin Gruppenleitung
Versandhandel

Warum erscheint Dir Deine Tätigkeit als sinnvoll?

Ich sehe den Sinn meiner Tätigkeit darin, die Mitarbeitenden bei der Umsetzung ihrer verschiedenen Arbeitshandlungen- und Abläufen zu ermächtigen, eigene sowie neue Lern- und Arbeitsfelder für sich zu entdecken und auszuführen. Sie sollen sich bei der Arbeit entfalten und weiterentwickeln können, um motiviert und mit Freude ihre Tätigkeiten selbständig und selbstsicher auszuführen.

Was sind die Besonderheiten bei der Begleitarbeit?

Um den Mitarbeitenden als Beraterin und Begleitperson an der Seite zu stehen und sie darin zu begleiten, ihre Tätigkeit selbständig und kompetent ausführen zu können, so dass es mich nur noch als Beobachterin braucht.

Welche Weiterbildung hast Du im Drahtzug besucht?

Zum Thema «Grenzverletzung».

3 Fragen an
Mitarbeiter bei Drahtzug

D. S., Mitarbeitender
Verpacken Non-Food

Wie erleben Sie den Arbeitsalltag im Drahtzug?

Ich schätze das gute Arbeitsklima innerhalb der Gruppe. Die Arbeiten sind angenehm und abwechslungsreich.

Was schätzen Sie besonders am Drahtzug?

Die schöne Lage mitten im Zentrum.

Welche Weiterbildung haben Sie im Drahtzug besucht?

Zurzeit noch keine, aber ich will das ändern und zukünftig das Angebot nutzen.

3 Fragen an
Mitarbeiter bei Drahtzug

J. K., Mitarbeitender
Verpacken Food

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Tätigkeit?

Die Vielfältigkeit, die Abwechslung und das Team.

Was hat sich für Sie positiv verändert seit Sie im Drahtzug arbeiten?

Mein Selbstvertrauen hat sich positiver entwickelt, bin kontaktfreudiger, fröhlicher und stabiler.

Worüber unterhalten Sie sich gerne?

Das sind insbesondere Alltagsthemen, Geografie und Themen rund um das Reisen.

3 Fragen an
Mitarbeiter bei Drahtzug

B. K., Mitarbeitender
Briefversand

Wie lange arbeiten Sie bereits im Drahtzug?

Seit 2 Jahren.

Was macht Ihnen am meisten Spass?

Die eigentliche Arbeit an sich, speziell aber Briefe verpacken und das Ausführen von Konfektionierungsarbeiten.

Was wäre für Sie anders, wenn Sie nicht im Drahtzug arbeiten könnten?

Mir würde die eigentliche Beschäftigung fehlen, Langeweile käme auf und hätte zu viel Zeit um nachzudenken.

3 Fragen an
Testimonial eines Drahtzug-Mitarbeiters

S. D., Mitarbeiter
Montage

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Tätigkeit?

Hierzu zählt das Laminieren von Dokumenten, das Stanzen und Binden von Kursangeboten mittels Maschine.

Was bringt Ihnen der externe Einsatz?

Den Horizont zu erweitern.

Welche Erlebnisse im externen Einsatz sind für Sie besonders erwähnenswert?

Der kollegiale Umgang auf gleicher Augenhöhe untereinander, und das alle mit mir sehr nett sind, die Vorgesetzte wie auch die Mitarbeitenden.

3 Fragen an
Mitarbeiter bei der Drahtzug

R. F., Mitarbeitender
Ausrüsten

Welche Arbeiten gefallen Ihnen am besten?

Zu meinen Favoriten gehören verschiedene Mailings- und Konfektionierungsarbeiten.

Was sind persönliche Aufsteller im Alltag?

Ich schätze das gute Auskommen innerhalb des Teams, die netten Gruppenleitungen und die gelebte Kameradschaft

Haben Sie im Drahtzug Freunde gefunden?

Auf jeden Fall – ausserhalb der Arbeiten treffen wir uns auch privat.

3 Fragen an
Mitarbeiter bei Drahtzug

W. E., Bewohner
Wohnen

Was ist Ihre Meinung zu dieser Wohnform?

Das Zusammenleben in den Drahtzug-Wohngruppen bietet einerseits einen hohen Grad an Selbständigkeit, andererseits bei Bedarf auch Unterstützung zur Bewältigung des Alltags – das empfinde ich als sehr positiv.

Was berichten Sie einem Kollegen, wenn Sie vom Begleiteten Wohnen erzählen?

Das Zusammenleben in den Wohngruppen ist toll und kollegial, das gute Auskommen untereinander ist spürbar.

Was schätzen Sie am Begleiteten Wohnen?

Vor allem das Team und die wertvolle Unterstützung im Alltag.

3 Fragen an
Portraitbild eines Mitarbeitenden der Drahtzug

J. H., Mitarbeitender
Textilwerkstatt

Welche Tätigkeiten oder Herausforderungen mögen Sie?

Grosse Freude bereitet mir das Nähen und die Zuschnittarbeiten von Blachen. Das Highlight sind die fertigen Accessoires am Ende.

Was beeindruckt Sie im Drahtzug?

Die Produktevielfalt, der hohe Standard der Endprodukte und die hochwertige Herstellung an sich.

Wie bringt man Sie zum Lachen?

Mit Witz und Charme.

3 Fragen an
Profilbild eines Drahtzug-Mitarbeiters

S. D., Lernender
Gebäudeunterhalt

Was bedeutet für Sie Ihre Ausbildung im Drahtzug zu absolvieren?

In erster Linie, um im geeigneten Rahmen etwas Neues zu erlernen und zu erfahren – Drahtzug bietet mir diese Möglichkeit.

Wie erleben Sie die Zusammenarbeit im Team?

Im Team begegnet man sich respektvoll, freundlich und hilfsbereit – die gute Stimmung gefällt mir besonders.

Warum haben Sie sich für den Drahtzug entschieden?

In erster Linie ist es die vielfältige und abwechslungsreiche Arbeit - es gibt immer etwas Neues zu lernen.

3 Fragen an
Portrait eines Drahtzug-Mitarbeiters

A. H., Mitarbeitender
Atelier

Was im Drahtzug würden Sie am liebsten patentieren lassen?

Das Atelier ist unersetzlich. Durch das freie Arbeiten kann ich mich entfalten und verwirklichen.

Wie würden Sie den Drahtzug einer interessierten Person empfehlen?

Jeder findet sein Feld abgestimmt auf seine Fähigkeiten und Präferenz – dank des breiten Beschäftigungsangebots von Drahtzug.

Was ist Ihr speziellstes Werk?

Jedes Werk in sich ist speziell. Aquarellbilder mit Farbstift und Wasser ausgemalt, geometrische Entstehungsformen, colorierte Kratzbilder oder Pastellkreidenmalerei schmücken die Sammlung.

3 Fragen an
Drahtzug Mitarbeiter im Portrait

Volker Höf, Gruppenleiter Personalrestaurant
Gruppenleiter Personalrestaurant

Was unterscheidet Drahtzug von anderen Institutionen?

Im Drahtzug begegnet man sich loyal. Der Mensch wird mit all seinen Facetten akzeptiert und Toleranz wird grossgeschrieben.

Wie wird die UN-BRK im Drahtzug gelebt?

Ich begrüsse es, dass betroffene Menschen in die Umsetzung und die Weiterentwicklung miteinbezogen werden. Das Leitbild der Behindertenkonvention ist in der täglichen Arbeit ein gutes Instrument.

Was bereitet Dir besonders Freude im Drahtzug?

Ich freue mich, wenn mir anvertraute Mitarbeitende in der Alltagsarbeit an Selbstsicherheit gewinnen und ihren Selbstwert durch autonomes Arbeiten steigern können.

3 Fragen an
Mitarbeiter der Drahtzug

M. W., Mitarbeitender
Logisitik

Welche Feste möchten Sie nicht vermissen und weshalb?

Das jährlich, legendäre Grillfest natürlich – ein idealer Rahmen für Gemütlichkeit und Geselligkeit unter Kollegen und Kolleginnen ausserhalb der Arbeit.

Mit welchem Gefühl gehen Sie nach Arbeitsschluss nach Hause?

Fröhlich und gut! Zum Teil je nach Arbeitsbelastung aber auch mal verdient müde.

Welches ist Ihr Lieblingsort im Drahtzug und weshalb?

Nebst dem Töggelikasten ist es der Arbeitsplatz, im Sommer der Gartensitzplatz wegen der grünen Oase rundherum.

3 Fragen an
Freundlich lachender Drahtzug Mitarbeiter

M. S., Mitarbeitender
Gartenpflege

Was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie an den Drahtzug denken?

Ein Gefühl von: Willkommen zu sein, die Möglichkeit zu arbeiten, Tagesstruktur, aufgehoben zu sein…

Wie werden Sie im Drahtzug gefördert?

Der Einsatz an einem externen Arbeitsplatz war eine besonders wertvolle Erfahrung für mich. Im Alltag sind es die Gruppenleiter.

Welche saisonalen Gartenarbeiten führen Sie am liebsten aus?

Meine grosse Leidenschaft ist das Rasenmähen was eine meditative Wirkung auf mich hat - aber auch das Baumschneiden und die Baumpflege.

T. W., Mitarbeitender im Arbeitstraining
Drahtzug-Mitarbeitender
Sandra Heuer, Praktikantin Gruppenleitung
Drahtzug-Mitarbeitende
D. S., Mitarbeitender
Drahtzug-Mitarbeiter
J. K., Mitarbeitender
Drahtzug-Mitarbeiter
B. K., Mitarbeitender
Drahtzug-Mitarbeiter
S. D., Mitarbeiter
Drahtzug-Mitarbeiter
R. F., Mitarbeitender
Drahtzug-Mitarbeiter
W. E., Bewohner
Drahtzug-Mitarbeiter
J. H., Mitarbeitender
Portraitbild eines Drahtzug-Mitarbeiter
S. D., Lernender
Profilbild eines Drahtzug-Mitarbeiters
A. H., Mitarbeitender
Portrait eines Drahtzug-Mitarbeiters
Volker Höf, Gruppenleiter Personalrestaurant
Drahtzug Mitarbeiter im Portrait
M. W., Mitarbeitender
Mitarbeiter der Drahtzug
M. S., Mitarbeitender
Freundlich lachender Drahtzug Mitarbeiter

Wir freuen uns
über jede Spende

Jetzt spenden

Anmeldung Newsletter